Unwetter 19. Juni 2020

Daten zu den Unwettereinsätzen in der Gemeinde Bodenwöhr:

 Gewitter mit Starkregen.

Durchzug durch das Gemeindegebiet von Nord nach Süd.

Erste Alarmierung um 15.42 Uhr für die FF Erzhäuser mit 2 Einsätzen in den Ortsteilen Buch und Windmais.

 

Um ca. 16.00 Uhr schlugen die ersten Alarme für die FF Bodenwöhr, betreffend den Hauptort Bodenwöhr und den Ortsteil Blechhammer auf.

 

Vorwiegend standen Keller unter Wasser, Straßen wurden überschwemmt und Kanaldeckel herausgedrückt.

 

Im Laufe der nächsten Stunden mussten rd. 30 Einsatzstellen abgearbeitet werden.

 

Den Schwerpunkt bildete dabei die Brauerei und der Seegasthof Jacob.

 

 Hier spülte es größere Mengen Wasser und Schlamm auf das Betriebsgelände,

 

in angrenzende Lagerhallen als auch in den Brauereitrakt selbst.

Im Brauereigasthof, wurde das Kellergeschoß großflächig überflutet.

 

Zur Abarbeitung aller Einsatzstellen waren folgende Kräfte im Einsatz:

die 6 Feuerwehren der Gemeinde Bodenwöhr mit der FF Bodenwöhr,

den Feuerwehren Erzhäuser, Neuenschwand, Altenschwand, Taxöldern und Pingarten.

Zur weiteren Unterstützung wurden die Feuerwehren aus Bruck, Bergham und Fischbach angefordert.

 

Insgesamt summierten sich hieraus rd. 80 Einsatzkräfte.

 

Koordinierung der Kräfte durch Kdt. Michael Ziegler und KBM Heinrich Seltl.

 

Zur Entlastung der ILS Amberg kam die KEZ Schwandorf zum Einsatz.

 

Es waren keine Personenschäden zu verzeichnen.

 

Einsatzende ca. 23.30 Uhr.

Text : KBM Heinrich Seltl - Bilder : Brauerei-Gasthof-Seehotel Jacob  und  FF-Bodenwöhr

Danke für die Unterstützung

    

  

   

   

        Aktivitäten